Fette

Hier finden sie aktuelle News zu Fette.  Nachrichten zur Gesundheit lesen.   

Ihr Partner für aktuelle Gesundheit News

Wie gesund besser gesagt ungesund ist Kokosöl wirklich?

Viele sind nach dem aktuellen Vortrag von Prof. Dr. Dr. Karin Michels verunsichert: Kokosöl sei angeblich gefährlicher als Schweineschmalz, sagt die Medizinerin und Uni-Professorin. Das Kokosöl ist eines der schlimmsten Nahrungsmittel, die Sie überhaupt zu sich nehmen können. Der Grund: Kokosöl enthalte hauptsächlich nur gesättigte Fettsäuren, die das Risiko für einen Herzinfarkt erhöhen. Außerdem würden nur Spuren von Vitaminen, Mineralien und Pflanzenstoffen in im stecken so wenig, dass sie kaum einen positiven Effekt auf die Gesundheit hätten.

Die WHO geht jetzt gegen gesunde Fette vor

Ungesättigte Fettsäuren sind gut, gesättigte Fettsäuren eher schlecht, so die Empfehlung vieler Fachleute. Doch es gibt eine dritte Sorte Fett, und die ist so ungesund, dass selbst die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sie komplett aus unseren Lebensmitteln verbannen will. Die Transfettsäuren seien weltweit jährlich für mehr als eine 1/2 Millionen Todesfälle verantwortlich.

Omega-3 Fettsäuren gegen Demenz und Entzündungen

Omega-3-Fettsäuren halten die Hüllen unserer Zellen geschmeidig. Außerdem werden sie für die Produktion von Gewebshormonen benötigt. Damit Omega 3 im Körper gut wirken kann, darf die Ernährung nicht zu viele Omega-6-Fettsäuren enthalten, die zum Beispiel im Sonnenblumenöl stecken. Der Grund: Während der Körper Omega-6-Fettsäuren verarbeitet, kann er kaum noch Omega-3-Fettsäuren bearbeiten, denn beide konkurrieren im Stoffwechsel um dasselbe Enzym.

Tierische Fette begünstigen Alzheimer

Alzheimer (Demenz) Zusammenfassend fand die Übersichtsanalyse über 4 einzelne Untersuchungen und tausende Teilnehmer deutliche Hinweise darauf, dass gesättigte Fettsäuren, wie sie auch in tierischem Fett zu finden sind, in zu großen Mengen zu erhöhtem Risiko für eine Demenzerkrankung wie einer Alzheimererkrankung beitragen. Die Gesamtfettmenge oder Fette mit ungesättigten Fettsäuren schienen nicht an dem erhöhten Demenzrisiko beteiligt zu sein.

Alternative Fette: 6 gesunde Fette als Butter-Alternativen

6 beliebte Butter Alternativen im Überblick: Kürbispree, Avocado, kalt gepresstes Kürbiskernöl, Nussmus, Apfelmus, Hüttenkäse, oder auch Pfirsichmus, oder Bannanenmus können als Ersatz für Butter zum Einsatz kommen.

[Gesundheit News] [Aminosäuren] [Antioxidantien] [Ballaststoffe] [Bio-Nahrung] [Diät] [Enzyme] [Ernährung] [Fette] [Fitness] [Gentechnik] [Gesundheit] [Hormone] [Krankheiten] [Kohlenhydrate] [Mineralstoffe] [Peptide] [Proteine] [Sport] [Therme] [Fettsäuren] [Vitamine]

Empfehlung

Kolloidales Silber

250ml / 25ppm = 16,95 €

Monoatomisches Gold

100ml / 500ppm = 159,95 €

Monoatomisches Indium

100ml / 500ppm = 159,95 €

Monoatomisches Cobalt

100ml / 500ppm = 159,95 €